News

Neu im Fahrzeugpark: Selbstfahrender Industrieroller SEFIRO 190.10 / PP 55

Mai 2015

Der SEFIRO ist ein selbstfahrender Industrieroller. Er ist multifunktionell einsetzbar, insbesondere bei engsten Verhältnissen. Er verfügt über zahlreiche Fahr- und Lenkprogramme und ist mit einem hydraulischen Achsausgleich
und einer hydraulischen Hubeinheit ausgestattet. Darüber hinaus besitzt er einen eigenen Antrieb und eine elektronische Vielweglenkung und lässt sich im Bedarfsfall mit umfangreichem Zubehör ausrüsten. Die Bedienung erfolgt über eine Funkfernsteuerung.

Datenblatt (PDF)
Galerie

Konzentration auf die Besten - gemeinsam sind wir stark

November 2015

COLONIA ist erneut strategischer Lieferant der RWE, Group Procurement für den Beschaffungsbereich "Einkauf Leistungen".

Neues Tabellenbuch ab sofort verfügbar

Juli 2015

Eine neue Ausgabe in Form eines Taschenbuches mit allen verfügbaren technischen Informationen unseres Unternehmen ist fertig gestellt. Bei Bedarf können Sie dieses in unserer Vertriebsabteilung bei Frau Paul anfordern. Die einzelnen Traglasttabellen der Fahrzeuge sowie andere technischen Einzelheiten können Sie auch auf unserer Internetseite unter „technischen Handbuch„ einsehen oder herunter laden.

Neu im Fahrzeugpark: 3achs MAN mit HMF Ladekran

Juli 2015

Der mit einer Liftachse ausgerüstet 3achs MAN LKW ist mit 7100 mm Länge extrem kurz und wendig. Der Hauptausleger hat eine maximale Länge von 16,8m und kann durch einen zusätzlichen FlyJip Ausleger auf maximal 26,5m Ausladung verlängert werden. Die maximal zu hebende Last im Nahbereich liegt bei 16 to, bei 26,5 Ausladung können noch 1000 kg gehoben werden. Variable Abstützmöglichen bieten viele Varianten und Vorteile. Der Ladekran wird durch das moderne EVS Standsystem überwacht und bietet eine hohe Sicherheit im Umgang mit dem Fahrzeug.

Neues Ausbildungs- und Schulungszentrum eröffnet!

Januar 2015

Am 19. Januar 2015 konnte Schulungsleiter Rainer Schafgan das Ausbildungs- und Schulungszentrum offiziell in Betrieb nehmen. Am Firmensitz in der Mathias-Brüggen-Straße 86 in Köln-Ossendorf werden künftig Mitarbeiter der verschiedenen Fachbereiche des Unternehmens aus- und weitergebildet.

Neben Schulungsleiter Rainer Schafgan sorgen weitere qualifizierte und zertifizierte Ausbilder für die Fachausbildung. Im Fokus steht hierbei die Ausbildung junger Mitarbeiter aus den Bereichen Werkstatt, Kran, Transport und Industriemontage in Theorie und Praxis.

„Wir wollen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die täglichen Herausforderungen, die Industrie und Wirtschaft an sie stellen, besser und sicherer bewältigen können“, umreißt Rainer Schafgan sein Ziel. „Es gibt bis auf den Berufskraftfahrer kein eindeutiges Berufsbild für unser Gewerbe. Deshalb besteht unsere Aufgabe unter anderem darin, das Berufsbild durch gezielte fachliche Aus- und Weiterbildungen intensiv nach vorne zu treiben.“

Neben der EU-Berufskraftfahrerqualifizierung und der beschleunigten Grundqualifikation mit IHK-Abschluss bietet das Zentrum künftig auch Weiterbildungsmaßnahmen und Seminare wie die Grundausbildung zum Mobilkranführer, Bediener von Flurförderfahrzeugen und Gabelstaplern, LKW-Ladekranführer, Ladungssicherung VDI 2700 a, Anschläger/Anschlagen von Lasten an.

Die Bezirksregierung Köln erkannte das Zentrum mittlerweile als Ausbildungsstätte staatlich an. Damit hat ein Colonia-Lehrgangszertifikat nicht nur vor der IHK Bestand, sondern ist auch gegenüber den Behörden rechtskräftig. Künftig kann die Einrichtung mit ihren Aus- und Weiterbildungsprogrammen auch von externen Interessenten genutzt werden.

Den Lehrgangsteilnehmern stehen mehrere Seminarräume mit modernster Präsentations- Medientechnik, Fachliteratur und Anschauungs- und Übungsmaterial sowie Fahrzeuge und eine Teeküche mit Pausenbereich und Sanitäranlagen zur Verfügung. Vor dem Gebäude ist ausreichend Platz für die praxisnahe Ausbildung am Fahrzeug. Etwa 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Colonia, außerdem bis zu 90 externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen hier pro Jahr an Seminaren und Lehrgängen teilnehmen, 20 bis 25 Seminare pro Jahr angeboten werden.

Besonders stolz ist der Ausbildungsleiter auf die Kooperation mit weiteren Partnern. Dazu zählt auch die renommierte TÜV Akademie Rheinland GmbH: „Wir sind die erste externe Einrichtung, mit denen die TÜV-Akademie als Partner zusammenarbeitet.“